Olaf Scholz
02.10.2017

Wir trauern mit unserer Partnerstadt Marseille

 

Wir Hamburgerinnen und Hamburger trauern mit unserer Partnerstadt Marseille, in der gestern bei einem Terroranschlag zwei Frauen starben. Unser Mitgefühl gilt den Freunden und Angehörigen der Opfer.

 

Diese Anschläge sollen Furcht und Zwietracht zwischen uns in Europa säen. Doch diese Saat geht nicht auf. Europa muss gerade dem Terrorismus mit Entschlossenheit und Einigkeit begegnen. Im Kampf gegen die Feinde unserer Freiheit müssen wir unsere Kräfte und unser Wissen noch stärker bündeln.

 

Der französische Staatspräsident Emmanuel Macron hat hierzu in der vergangenen Woche in seiner europapolitischen Grundsatzrede viel Richtiges gesagt. Die Freundschaft zwischen Frankreich und Deutschland, zwischen Marseille und Hamburg ist uns in dieser Zeit wertvoller denn je.

 

Und gemeinsam stehen wir an der Seite all jener, die genau wie wir ihr freies Leben schützen wollen. Allen voran die Vereinigten Staaten. In diesen Minuten erreichen uns die ersten Nachrichten über die schrecklichen Ereignisse in Las Vegas. Über die Hintergründe ist noch nichts bekannt - außer der bitteren Gewissheit, dass es erneut Menschen traf, die auf einem Konzert fröhlich feierten.

 

Wir werden uns auf beiden Seiten des Atlantiks niemals mit solchen Taten abfinden und müssen uns mit allen Mitteln des Rechtsstaats gegen sie wehren.

zurück zur Liste