Olaf Scholz

Interview mit der argentinischen Wirtschaftszeitung "El Cronista"

The global economy is still in expansion, but risks are increasing. With great concern I watch the evolving trade conflicts. Their impact on global value chains poses a severe risk to the global economy. I believe that disintegration and everyone-for-himself as guiding principles of economic policy are a dead end, costly to all of us. As German Finance Minister I do not forget to emphasize how crucial sound fiscal policies are in boosting the resilience of our economies. mehr...

20.07.2018

Rede bei der Jahrestagung der Parlamentarischen Versammlung der OSZE

We must oppose unilateralist trends and uphold what we believe is a better solution: a pluralistic society based on democratic principles and the rule of law. The OSCE’s participating states have recognized these principles by way of commitment, and it is our duty as governments and parliaments to live these commitments by entering into open dialogue and by expressing a genuine willingness to co-operate. mehr...

08.07.2018

Festrede zur Eröffnung der 68. Bad Hersfelder Festspiele

Manche fragen, braucht man dann noch analoge Kunst? Ich meine: Selbstverständlich Ja! Zu Kunst und Kultur gehört der lebendige Faktor. Selbst die digitalen Kunstfiguren finden ihre Fans, weil sie auch öffentlich auftreten. Es geht nicht um analog statt digital oder umgekehrt. Beides gehört dazu: Theater – wie etwa dieses Festival – sind wichtige öffentliche Orte. Dabei sein, etwas erleben und die Kunst mit allen Sinnen fühlen gehört dazu. Was immer auch die Philosophen und die ästhetische Theorie sagen: Ohne die Kommunikation mit dem Publikum kommt die Kunst nicht zu ihrem Recht. mehr...

06.07.2018

Rede im Deutschen Bundestag anlässlich der dritten Beratung des Haushaltsgesetzes 2018

Dieser Haushalt beschäftigt sich mit der Zukunft unseres Landes. Das tut er deshalb, weil wir zwar eine gute Lage haben - das zeigen die sozialen Daten, die wirtschaftlichen Daten, die Zahl der Arbeitsplätze, die Einnahmen des Staates und wie sich das entwickelt -, aber weil es natürlich dann erst recht keinen Anlass gibt, sich darauf auszuruhen. Vielmehr müssen wir alles dafür tun, dass das auch in Zukunft so bleibt. Wir brauchen ein ordentliches Wachstum unserer Wirtschaft, der Zahl der Arbeitsplätze und die finanziellen Mittel, um für den sozialen Zusammenhalt in unserem Land das Notwendige zu tun. mehr...

05.07.2018

Rede im Deutschen Bundestag anlässlich der zweiten Beratung des Haushaltsgesetzes 2018

Der Bundeshaushalt ist ein Haushalt, der auf die Zukunft unseres Landes setzt. Deshalb wird investiert, und die Steigerung der Investitionen spielte eine große Rolle bei der Formulierung des Haushalts, bei dem, was beschlossen worden ist, bei dem, was in den Haushaltsberatungen noch zusätzlich ergänzt worden ist. Ich halte das auch für zentral. Wir müssen in unsere Infrastruktur investieren, wir müssen auch in moderne, neue Infrastrukturen investieren, etwa wenn es um den Breitbandausbau geht. Und wir müssen natürlich in die Zukunft unseres Landes investieren, wenn es um Bildung und Erziehung geht, wenn es um die Frage geht, wie wir Forschung voranbringen können. mehr...

03.07.2018

JETZT IM BUCHHANDEL

OLAF SCHOLZ

HOFFNUNGSLAND
Eine neue deutsche Wirklichkeit